Was ist Ricochet? 


Ricochet (gesprochen „Rikoschee“) ist ein neuer und moderner "Raquetsport", der von 2 Personen in einem geschlossenen Raum (Court) gespielt wird. Der leichte und schnelle Ricochet-Ball kann direkt an die Frontwand gespielt werden oder aber zuerst die Decke und / oder Seitenwand berühren, solange er die Frontwand noch erreicht. Sobald der Ball unterhalb der roten Linie an der Frontwand auftrifft, wird das durch eine Lichtschranke registriert und es ertönt ein Signal.

Der Ricochet-Court hat eine Größe von 5,5mx2,7mx8,5m (BxHxT) und ist durch rote Fußbodenmarkierungen in zwei Aufschlagfelder geteilt. Am Anfang eines Spiels entscheidet sich jeder Spieler für eine Farbe (rot "R" oder grau "G"). Ein Zufallsgenerator ermittelt wer den ersten Aufschlag von der rechten Seite auszuführen darf.

Jeder hat immer nur einen Aufschlagversuch. Ist der Aufschlag fehlerhaft, bekommt der Gegener einen Punkt. Mit gewonnenem Ballwechsel erhält der Spieler das Aufschlagrecht und einen Punkt. Die Spieler geben ihre Punkte über die Touchpads an der rechten und linken Seitenwand ein. Ein Match geht über drei Gewinnsätze (best of 5).

Wichtige Regeln:

  • Das Aufschlagsrecht wird durch gleichzeitiges Drücken des STARTund RESET-Sensors am Touchpad ausgelöst. Die Leuchtdioden oberhalb der Punkteanzeige zeigen das Aufschlagrecht an.
  • Nach einem Ballwechsel drückt der Gewinner entweder den „R“- oder den „G“-Sensor am Touchpad um seinen Punkt einzugeben. Das Scoreboard aktualisiert dann den Punktestand. Die Leuchtdioden oberhalb der Punkteanzeige geben an, von welcher Seite der nächste Aufschlag zu erfolgen hat.
  • Wurde der letzte Punkt eines Satzes eingegeben, dann blinkt der Punktestand des Satzgewinners auf und der Satzstand, angezeigt durch die Leuchtdioden unterhalb des Punktestands, wird aktualisiert.
  • Vor Satzbeginn wird der STARTSensor gedrückt.
  • Durch Drücken des RESET-Sensors können die letzten Eingaben rückgängig gemacht werden (bis zu drei Eingaben).
  • Der Schiedsrichter hat am Remote- Control die gleichen Sensoren wie die Spieler an den Touchpads. Zusätzlich hat das Remote-Control einen LET-Sensor. Über diesen Sensor kann der Schiedsrichter das LET-Signal am Scoreboard aktivieren.
  • Die FAULT-LET´s am Scoreboard blinken, wenn die Infrarotzone an der Frontwand berührt wird. Zusätzlich ertönt ein akustisches Signal im Court.
Quelle: Radebeuler Ricochet-Verein